Das kleine Rückenfit mit Lisa

iStock-936416292

Wer kennt es nicht? Sie zwicken und zwacken, sie ziehen lästig von allen Seiten und je älter man wird und je länger man sie ignoriert, desto schlimmer werden sie. Ja genau, es geht um Rückenschmerzen.

 

Die folgenden Empfehlungen ersetzen natürlich kein professionelles Rückentraining, aber wenn man die Tipps beachtet, dann werdet Ihr sehen, dass Ihr Schmerzen reduzieren oder sogar bekämpfen könnt. Sie sollten zur täglichen Routine dazu gehören, so wie duschen oder Zähne putzen.

 

ZUHAUSE

  • Morgens im Bett nach dem Aufrichten, tief ein- und ausatmen!
  • Streckt Euch danach ganz vorsichtig in alle Himmelsrichtungen.

 

Es klingt so simpel aber unterschätzt es nicht, denn damit sichert Ihr Euch schon mal einen richtig guten Start in den Tag.

 

UNTERWEGS

  • Seid nicht so bequem und wählt wann immer Ihr könnt die Stufen, anstatt die Rolltreppe oder den Lift zu benutzen!
  • Aufrecht sitzen! Verzichtet in den Öffis auf das Handy, denn das sorgt meist für eine gekrümmte Haltung. Wenn man auf das Handy nicht verzichten kann, dann besonders darauf achten, das Handy auf Augenhöhe vor sich zu positionieren.

 

IM BÜRO

  • Pausen sind wichtig! Nach ein bis zwei Stunden sollte man aufstehen und sich zwischendurch strecken.
  • Bewegt Euren Kopf nach links und nach rechts sowie langsam nach oben und nach unten. Haltet die Positionen immer für 10 Sekunden.
  • Und auch hier gilt natürlich: Brust raus, Bauch rein und aufrecht sitzen!

Im Netz findet Ihr zudem viele gute Beiträge und Videos, wie ihr mit intensiven Übungen den Rücken stärken könnt. Klickt Euch einfach rein und wählt für Euch das passende Programm aus.

 

Viel Spaß beim Surfen und Anwenden!

Eure Lisa

Leave a Reply