Auf der Suche nach einer Idee…

Ideenreich

Wieder einmal ist es so weit. Ich bin dran einen Blogbeitrag zu schreiben und leider gerade wenig kreativ. Zwischen Mails, Terminen und Telefonaten bleibt leider meist nicht viel Zeit um kreativ zu sein. Doch das ist ja eigentlich genau das Schöne an unserem Job. Kreativ sein und unseren Kunden kreative Ansätze für die Kommunikation zu bieten. Was also kann man tun, wenn man gerade mal wieder in einem Kreativitätstief steckt? Hier ein paar Tipps und Tricks, um die Kreativität zu fördern:

Freies Schreiben
Die Gedanken einmal ordnen und Schreib- oder Denkblockaden lösen. Nehmt euch morgens etwas Zeit und schreibt mindestens eine A4-Seite per Hand. Schreibt einfach drauf los, es geht nicht darum, bestimmte Inhalte aufs Papier zu bekommen. Ziel ist lediglich den Kopf frei zu bekommen, damit die Kreativität wieder fließen kann.

Freie Assoziation
Die klassische Mindmap kennt wohl mittlerweile jeder. Sie hilft dabei aus einer gedanklichen Sackgasse heraus zu kommen und eventuell neue Sichtweisen zu entdecken. Tretet einen gedanklichen Schritt zurück, nehmt euch ein Blatt Papier und sammelt alle Begriffe, die euch zu dem Thema einfallen. Eurer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.  Ob klassisch auf Papier oder in der digitalen Version ist dabei egal. Wer die digitale Version bevorzugt, kann einfache Programme wie Mindjet, Mindmeister oder Xmind nutzen.

Creative Walk
Auch wenn wir in einem Creative Space arbeiten (wie unser Büro genannt wird), hilft manchmal ein Tapetenwechsel. Bewegung und Visualisierung helfen beim Kreativitätsprozess. Setzt euch raus in die Sonne, macht einen Spaziergang um den Block und lasst euch von eurer Umgebung inspirieren.

Stay curious
Oder wie unsere Kollegen von der KTHE sagen würden, stay hungry. Bleibt offen für neues und beweg euch aus eurer Komfortzone heraus. Wer immer nur in der gleichen Umgebung und unter den gleichen Rahmenbedingungen arbeitet, kommt seltener auf neue Ideen. Begebt euch daher bewusst an neue (kreative) Orte oder schafft neue Erfahrungen.

1 Tag – 1 Stunde – 1 Kunde
Wir wollen und müssen unseren Kunden nicht nur gut betreuen – sondern wollen sie im Spiegel der Zeit und ihres Konkurrenzumfeldes auch richtig beraten. Mit dem Konzept 1 Tag – 1 Stunde – 1 Kunde, welches von unseren Herren (Christoph & Florian) entwickelt wurde, versuchen wir in regelmäßigen Abständen kreative Brainstormings für unsere Kunden zu halten und so neuen Input sowohl für sie als auch für uns zu generieren. Dabei sind neben dem betreuenden Team so viele Leute aus der Agentur wie möglich dabei. Frische Köpfe = frische Ideen :-)

Wer noch weitere Tipps benötigt, kann sich hier inspirieren lassen:

https://markusreimer.com/22-tipps-fuer-mehr-kreativitaet/
https://www.weka.ch/themen/fuehrung-kompetenzen/selbstmanagement/arbeitsmethodik/article/kreativitaet-foerdern-39-tipps-fuer-mehr-kreativitaet-im-alltag/
https://www.karriere.at/blog/kreativitaet-ideen.html

Debi

Leave a Reply