Nachhaltigkeit muss nicht gemütlich sein – kann aber!

Nachhaltigkeit muss nicht gemütlich sein – kann aber!

By 13. März 2018 Über uns No Comments
Nachhaltigkeit bei alphaaffairs

Wenn dein Chef Florian Faber heißt, bedeutet das automatisch, dass die Anreise zu deinen Terminen nachhaltig erfolgen sollte. Und zwar unabhängig von innerlichen Befindlichkeiten oder äußerlichen Umständen; auch bei minus 10 Grad – wenn man mit dem Auto gemütlich von Tür zu Tür bzw. von Parkgarage zu Parkgarage gelangen könnte, wie zum Beispiel unlängst von Wien nach Budapest und zurück – wird der Anreise per Bahn der Vorzug gegeben, inklusive der damit einhergehenden Unannehmlichkeiten wie saukalter Bahnsteige, nicht eintreffender Züge, knallvoller Abteile oder korrupter Taxifahrer (sorry Guys, aber so wurde ich nicht mal in Manila „gebrockt“).

Wer Wasser predigt, sollte zumindest versuchen auch einmal Wasser zu trinken. Das ist im durchaus turbulenten Agenturalltag nicht immer möglich. Im Gegenteil, gerade wenn es heiß hergeht neigt man ja bekanntlich dazu, es sich selbst nachsehend, alle guten Vorsätze hinsichtlich Herkunft, Qualität und Fairness bei Nahrungsmitteln über Bord zu werfen. Trotzdem: mit Florian im Büro fühlt man sich vermutlich doch auch mal eher an der Nase gepackt. Wir tun unser Bestes und wissen, dass wir Luft nach oben haben :)

Wolfi

Leave a Reply