FitTech Summit – Fitnesstechnologie rockt!

By 16. Juli 2018 Trends No Comments
Sport

Are you ready to exercise?! Die neuen Technologien der Fitness-Branche sind faszinierend und unglaublich vielfältig. Das wurde am FitTech Summit 2018, dem ersten Kongress zum Thema FitTech von Burda Media, eindrucksvoll vor Augen geführt. Mit Debi und mir waren auch zwei alphas vor Ort und mit uns rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fitness-, Medien- und Startup-Szene.

Die Münchner Location Beach38 sorgte mit Tonnen an Sand unter den Füßen für eine entspannte Atmosphäre, Sponsor Under Armour mit Flip-Flops für jeden Konferenzbesucher für Leisure Feeling statt Business as usual.

40 Internationale Speaker, 7 Panel-Runden
Das Programm auf der Main Stage brachte mit 40 internationalen Speakern acht Stunden geballte Informationen zu den Themen Virtual Reality, Connected Fitness, Wearables, Venture Capital, Artificial Intelligence, Motivation und Meditation, Data-based Health Coaching und Ernährung.

Der Nutzer im Mittelpunkt
FitTech eröffnet eine faszinierende Welt und lässt in eine Zukunft blicken, die bei richtiger, vielleicht auch dosierter, Nutzung zahlreiche Benefits bereithält. Fitness Tracking ist bereits jetzt ein vielfach genutztes Tool, das uns unseren Körper, unseren Schlafrhythmus und unsere Ernährungsgewohnheiten besser kennenlernen und positiv beeinflussen lässt. Zahlreiche Apps bieten Trainingsprogramme für körperliche (Gymondo, Verv) und mentale (Headspace, 7Mind, Peak) Fitness und Achtsamkeit, absolut zeit- und ortsunabhängig. Die Lifesum App informiert über die Performance der eigenen Ernährung und damit darüber, ob die körpereigenen Batterien wirklich richtig geladen sind.

Fazit: FitTech kann viel, vorausgesetzt der jeweilige Nutzer und seine Individualität steht im Mittelpunkt. Einheitliche Strickmuster oder schnöde Fitnesspläne für alle, stehen dem individuellen Nutzen und auch dem Erfolg der Business Cases entgegen.

Österreichisches Start-up gewinnt Start-up Pitch
Welche Vorteile wir Menschen, von unterschiedlichen FitTech Konzepten generieren können, stand auch als zentrale Frage bei den Präsentationen der Start-ups und dem finalen Start-up Pitch, der am frühen Abend über die Bühne ging. Gewinner des Abends wurde das Wiener Start-up Bikemap, einem Online-Portal für Radfahrer, das sich auf die Bereitstellung und Sammlung von Fahrradrouten konzentriert. Yeah, wir gratulieren dem österreichischen Start-up und starten jetzt gleich eine Happiness-Meditation via Headspace App.

Ingrid

Leave a Reply