alphaaffairs führt die 4-Tage-Woche ein

shutterstock_507375361

Das macht uns effizienter und glücklicher!

Seit fast genau 6 Wochen testen wir die 4-Tage-Woche. 34 Stunden, bei gleichem Gehalt und viel mehr Spaß bei der Arbeit. Unseren Kunden haben wir davon im Vorfeld nicht viel erzählt, da wir diese nicht beeinflussen wollten.

Tatsächlich sprechen wir von 8,5 Stunden am Tag exklusive Mittagspause und 6 Stunden weniger Arbeitszeit in der Woche.

Jeder hatte zu Beginn des Experiments die Wahl, ob er die Stunden an 4 oder 5 Tagen arbeiten möchte. Täglich den Nachmittag genießen zu können oder aber ein verlängertes Wochenende zur Verfügung zu haben – beides hat seinen Reiz.

Gemessen haben wir die Produktivität und den Erfolg nach der kurzen Testphase natürlich noch nicht. Trotzdem machen sich die Veränderungen schon bemerkbar:

  • Wir sind deutlich weniger oft krank oder wirken ausgelaugt!
  • Wir empfinden mehr Motivation!
  • Wir haben daher auch mehr Kraft und bringen mehr Leistung!
  • Wir sind effizienter in unseren Abläufen!
  • Wir fühlen uns produktiver!
  • Wir sind einfach happy!

Bild_2

Ein Teil der Alphatiere arbeitet Montag bis Donnerstag und der andere von Dienstag bis Freitag. Es war kein Problem diese Tage festzulegen und so kann in Notfällen problemlos eingesprungen werden – auch durch andere Teams!

Okay. Jetzt ist wohl der Moment gekommen um aufzudecken, dass hier der Wunsch der Vater des Gedankens ist und ich hatte wohl zu Beginn meines Blog-Beitrages einen Tagtraum. alphaaffairs hat noch keine 4-Tage-Woche und auch das Experiment war frei erfunden. Aber wäre eine solche Veränderung nicht zumindest ein Versuch wert? Jeder sollte sich das kurz vorstellen und überlegen wie viel Mehrwert es allen Beteiligten bringen könnte. Ich bin überzeugt, dass die in der modernen Arbeitswelt so oft erwähnte Work-Life-Balance mit dem Modell der 4-Tage-Woche ohne Weiteres erreicht werden kann.

Das machen uns bereits Länder wie Deutschland, Schottland oder Neuseeland vor. Und auch in Österreich gibt es schon Erfolgsstories zu verzeichnen. Beispielsweise haben ein Naturkosmetikhersteller in Osttirol sowie eine oberösterreichische Online-Marketing-Firma durchwegs positive Erfahrungen mit der Einführung der 4-Tage-Woche.

alphaaffairs hat den Schritt vielleicht noch nicht gewagt, aber ich denke auch für uns und unsere Branche ist die 4-Tage-Woche durchaus denkbar. Es wäre schon ziemlich großartig oder um es mit den Worten unseres Agenturchefs zu sagen: einfach nur BIG. Findet ihr nicht?

Lisa

Leave a Reply