alphaaffairs careers

alphaaffairs careers

AA_Corelia_Deborah

Online wie Offline brachte das neue Jahr viele großartige Neuerungen bei alphaaffairs: neben dem Launch unserer neuen Website sorgen zwei neue Junior Consultants für frischen Drive im Team von alphaaffairs. Deborah Giehrl steigt verdient vom Assistant zum Junior Consultant auf. Neu an Bord ist Cornelia Kahr und unterstützt ab sofort – ebenfalls als Junior Consultant – das Beratungsteam „Handel“.

Deborah ist seit knapp zwei Jahren fixer Bestandteil unseres Teams. Schon während ihres Studiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien konnte sie bei alphaaffairs als Trainee viel Praxiserfahrung sammeln und innerhalb kurzer Zeit zum Junior Consultant aufsteigen. Die gebürtige Hamburgerin betreut gemeinsam mit Teamleaderin Ingrid Monsberger Kunden wie Nespresso, Walt Disney sowie Purina Felix. Besonders in Sachen Locationmanagement und Eventregie verfügt Deborah über wertvolles Know-how, das sie sich in den vergangenen beiden Jahren im Rahmen internationaler Events von uns aneignen konnte.

Neu bei uns ist Cornelia. Die gebürtige Wienerin unterstützt uns mit ihrer Erfahrung aus den Bereichen Corporate Communications und Journalismus seit Jänner 2016 ebenfalls als Junior Consultant. Zuletzt sammelte Cornelia an der Universität Wien, Abteilung Corporate Communications, Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation. Als Fotografin und passionierte Digitalista betreut sie als Teil eines vierköpfigen Teams Kunden wie Spar, G3 Shopping Resort Gerasdorf, PartyLite, uvm. Ihre Erfahrung in der wissenschaftlichen Arbeit möchten wir insbesondere auch in New Business-Projekten abrufen.

„Als Crossmedia-Agentur lösen wir die Kommunikationsprobleme unserer Kunden kreativ in jenen Kanälen, die dafür am besten geeignet sind. Für uns ist daher wichtig, dass unser Team aus Menschen besteht, die in nahezu allen Disziplinen denken und agieren können. Es freut mich daher besonders, dass das alphaaffairs-Team nun mit zwei neuen Junior Consultants mit großer Digital-Affinität hervorragend aufgestellt ist“, erklärt Florian Faber.

Johannes

Leave a Reply