Alpha Memories Part 2

Alpha Memories Part 2

By 29. Februar 2016 Über uns No Comments
alpha_Group

Plötzlich PR, Nachtflüge, Speedster am Riff & die Millennium Jahre

Ich schließe gleich an mit langen Nächten: Ein Event, an das ich mich gerne erinnere war der „Nachtflug“ für die Wiener Linien anlässlich der Eröffnung eines Nachtbusnetzes. Die Idee war leicht gesagt, aber schwer getan:

Wir machten ganz einfach in 20 oder 30 Innenstadtlokalen so lange Programm mit Musik, DJ´s & Kabarett, bis die Busse die einzige Chance waren, ohne Taxi heimzukommen. Woran wir nicht dachten: Dass die wenigsten der Lokale Genehmigungen für Liveacts hatten. Ich glaube, Andrea Mayer hat damals viel gelernt über das Wiener Veranstaltungsgesetz – Sie hat es durchgezogen und manchem Wirt nachhaltig ein genehmigtes Lokal verschafft.

Damals war das Technische Museum mit einem freien Halbstock im 1st floor ein Lieblingsort der Wiener Eventagenturen. Wir hatten dort schon für HABAN ein Event gemacht, als wir die Location auch für OPEL und den Release des neuen „Speedster“, quasi ein Lotus, buchten. Und weil die Eventfläche im 1. Stock war, hievten wir den Boliden live mit einem Rigg Aufzug aus dem EG vor die Augen der Gäste. Dazu spielte ein Spitzengitarrero ein Riff zum Schreien…einfach nur geil – dafür macht man den Job!

Ja – und mitten in unsem Rock`n Roll Leben platzte auf einmal die „Stratcom“ herein – Die Agentur von Christoph Bruckner, die er mit Florian Faber vor kurzem erst hochgezogen hatte. Wir gingen zusammen, obwohl viele unkten, dass das nicht gehen könnte: Hardcore PRler, die für Miele und Hipp arbeiteten – und die Eventler aus dem Feierclub in der Probusgasse 1. – weit gefehlt – I´s a people & idea´s business – und wir passten herrlich zusammen. Mein erstes, bleibendes PR-Ideenerlebnis war, dass wir mit dem LAGERHAUS nicht nur ein Buch mit Armin Assinger initiierten („Auch Sieger haben Angst“) , sondern auch durch eine österreichweite Schulinitiative 40.000 neue Linden in Gemeinden setzten, weil dieser Baum aus dem Ortsbild zu verschwinden drohte. Ja – und immerhin drei von den elf Leuten, die ihr hier auf dem Foto seht, Herbert Zirbs, Christoph Madalik & Florian Faber, sind immer noch dabei. Mit Peter Tichatschek erfanden wir 2011 www.kuechengeschichten.at, für Florian Richter, heute Chef von Wien Mitte, holten wir 2013 den VAMP Award. Mit fast allen auf den Fotos verbinden uns heute immer noch mehr oder weniger enge Freundschaften. (Asja Soba, Sabine Wiedenhofer und natürlich Andrea Mayer, die auch schwach geschätzte 10 Jahre bei uns waren) Auf diesem Wege, wenn Du es liest: Christoph Bruckner, Du warst eine ganz wichtige Persönlichkeit für uns, an Deinen Ideen messen wir uns immer noch. Servaaaas! alpha4ever!

Christoph

Leave a Reply